blv_logo
22. März 2021

Das Maß ist voll!

gemeinsame Pressemitteilung des Philologenverbandes Berlin Brandenburg und des Berufsschullehrerverbandes

Potsdam, 22.03.2021

Mit der Pressemitteilung des MBJS vom 21.03.2021 ist die Pflicht zum Präsenzunterricht bis zu den Osterferien mit Ausnahme der Abschlussklassen ausgesetzt worden. Diese Nachricht erreichte die Schulen nur über die Presseerklärung, die Ausführung wurde (wieder) den Schuleiterinnen und Schulleitern überlassen.

Schnelltestkits, die für Sicherheit im Unterrichtsgeschehen sorgen sollen, fehlen, Luftreiniger werden und wurden nicht angeschafft, Impfungen für Lehrkräfte - außer für Grundschullehrkräfte -  finden in Brandenburg nicht statt. Der sogenannte Wechselunterricht verkürzt die Lernzeiten um 50%. Krankmeldungen schießen durch die Decke.

„Wir rennen sehenden Auges in die prognostizierte 3. Welle und haben keine zufriedenstellenden Antworten“, so der Landesvorsitzende des Berufsschullehrerverbandes Pehle und die Landesvorsitzende des Philologenverbandes Wiencek. „Wir brauchen endlich Konstanz, klare Regeln, Testkits und Impfungen für alle Lehrkräfte.“

Es ist festzustellen, dass den Mitarbeitern des Ministeriums kein Vorwurf zu machen ist. Die Hausleitung des MBJS trägt die Verantwortung, muss den Schlingerkurs abstellen und die Konsequenzen ziehen.

Der BLV und der PhVBB fordern:

Die Pressemitteilung finden sie hier