07. Mai 2020

Schulabschluss 2019/2020 - Dank und Rückblick

Und wie muss der Start ins neue Schuljahr organisiert werden?

Das Schuljahr ist geschafft. Im August 2019 hätten wir uns nie erträumt, vor welchen Herausforderungen wir als Lehrkräfte, unsere Verwaltung und das Ministerium in diesem Schuljahr stehen würden und noch stehen. Trotzdem halten seit dieser Woche alle Azubis und SchülerInnen ihre Zeugnisse in der Hand. Mit viel Kraft, Herz und Verstand haben wir das Beste aus der ungewöhnlichen und nicht vorhersehbaren Situation gemacht. Daher gilt ein herzlicher Dank Ihnen! Ohne Ihren Einsatz, der weit über das normale Arbeitspensum hinausging, wäre der Schulbetrieb nicht zu stemmen gewesen.

 

Auf der Positivseite  sei vermerkt, dass wir - trotz physischen Abstandes - als Kollegien enger zusammengerückt sind und mehr improvisieren gelernt haben. Unsere Azubis und SchülerInnen standen einfach im Vordergrund.
Allerdings, so ein Ernstfall ist auch ein Testfall. Wo liegen unsere Reserven? Was können wir kurz, mittel- und langfristig besser organisieren? Können wir den jetzigen Bedingungen mit unseren Lehrkräften noch einmal Schulschließungen und Distanzlernen bewältigen?

Für uns liegen die Dinge klar auf der Hand:

  • Grundvoraussetzung für alle Schulen ist die Gigabit-Anbindung und WLAN-Ausstattung unserer OSZ. Die Mittel müssen vornehmlich aus dem Digitalpakt fließen. Dazu braucht es keinen Medienentwicklungsplan.
  • Wir brauchen für jedes OSZ eine funktionierende digitale Kommunikationsstruktur.
  • Hand in Hand mit der Digitalisierung müssen Lernmanagementsysteme sowie Methodik und Didaktik von uns stärker auf die Anforderungen unserer OSZ angepasst werden.
  • Unsere Lehrkräfte brauchen mehr Zeit, also mehr Anrechnungsstunden als Entlastung, Anerkennung und Unterstützung.

Und ein zweites Thema wird uns im nächsten Schuljahr beschäftigen - die avisierte Neuordnung der OSZ in Brandenburg: Ist das ein Trend, dass unsere OSZ allgemeinbildenden Schulen auf Grund von vermeintlich geringeren Schülerzahlen, Platzmangel etc. weichen müssen? Und wo gehen dann die aufwachsenden SchülerInnen später hin? Kommt dann wieder ein neues OSZ? War die OSZ-Studie nur Makulatur?

Der BLV bleibt dran.…
Der Vorstand des BLV wünscht Ihnen erholsame Ferien und wunderbare Stunden mit der Familie.